Infame Lügen als Wahlwaffe

Praktisch unbeachtet von der europäische Öffenlichkeit, verschärft sich zusehends der Konflikt zwischen Spanien und Katalonien. In meinem letzten Artikel „Regierung in Richterrobe“ beschrieb ich die richterliche Anordnung zu Ungunsten des Gebrauchs des Katalanischen als Unterrichtssprache als das was sie ist: ein Angriff auf die Sprache Kataloniens in dem langen spanischen Bestreben diese  Sprache auf einem unbedeutendes folkloristisches Niveau herunterzubringen.

Aber als ob das allein nicht schon genug wäre, um die katalanischen Gemüter auf den Siedepunkt zu bringen, hat der spanische Ultranationalismus eine populistische Kampagne angefangen, die nicht praller mit Lügen und Verleumdungen sein könnte, wie jeder leicht feststellen kann, der die Wirklichkeit in Katalonien kennt. Da wird das katalanische Unterrichtssystem mit der Terrorismus von ETA auf einer Stufe gesetzt und auch mit der Diskriminierung und Verfolgung der Juden durch die Nazis gleichgesetzt. Überhaupt wird das Adjektiv „Nazi“ oft auf die ganze Unabhängigkeitsbewegung mit einer entsetzlichen Leichtfertigkeit angewendet, was nicht nur eine unsagbare Verleumdung ist, sondern auch eine Beleidigung für die Opfer des Nazionalsozialismus und ein Beweis der Ignoranz und des niedriegen intellektuellen (und in diesem Fall, auch moralischen) Niveaus  von vielen spanischen Politiker. Das gilt besonders für die führenden Leute der rechten Parteien PP, Vox und Ciudadanos (Casado, Arrimadas, Abascal, Carrizosa und ihren Trabanten), die am meisten diese Lügen verbreiten. Davon erhoffen sie sich mehr Stimmen bei den über Katalonien schlecht informierten spanischen Wählern und in Spanien bald wieder an der Regierung kommen zu können. Und dafür schämen sie sich nicht zu behaupten, dass Schüler, die in spanisch darum fragen nicht zur Toilette gehen dürfen, oder dass von den anderen Schüler Steine in ihren Schulranzen gelegt werden, und, und.und… Sie schimpfen den Katalanen „Nazis“, aber sie sind es, die die Methoden des unseligen Josef Goebbels benutzen. Leider schreiten die linke Regierungsparteien keineswegs gegen diese Ungeheuerlichkeiten ein. Da sie mehrheitlich nicht weniger nationalistisch als die Rechten sind, lassen die anderen die schmutzige Arbeit machen, als ob das Ganze sie nicht angehen würde.

Die unbegreifliche Entscheidung des spanischen Verfassungsgerichts ist begründet worden mit den Anträgen von spanischsprechenden Familien. die ihre Kinder als diskriminiert betrachteten. Schauen wir auf die Zahlen. In Katalonien gibt es ca. eine halbe Million Schüler. Und die Anträge haben anscheinend zweiunddreissig Familien gestellt. In Zahlen: 32!!! Das heisst. ein 0,000064%… Dazu kommt, dass es Familien sind, die für ihre ultrarechte, ultranationalistische Gesinnung bekannt sind. Und deswegen soll ein Unterrichtssystem zerstört werden, das sogar aus dem Ausland gelobt wurde und zum sozialen Frieden in Katalonien eine ganze Menge beigetragen hat.

Der erste beweis aber, dass die Katalanen nicht daran denken wie stumpfe Schafen zu reagieren, ist die Demo gewesen, die am Samstag den 18. in Barcelona stattfand und zu der der verein „Som escola“ („Wir sind Schule“) aufgerufen hatte. Durch die Pandemie haben sich zwar nur 35.000 Menschen daran beteiligt, es waren aber die wichtigsten Leuten aus der Politik, der Gewerkschaften und den Organisationen der Zivilgesellschaft dabei. In den Reden wurde ganz klar, dass man con den katalanischen Politikern einen klaren Widerstand gegen diese willkürliche Anordnung des spanischen Verfassungsgerichts erwartet. Und da ist wahrscheinlich nur den Anfang.

Man muss sich immer darüber wundern wie blind der spanische Nationalismus seine Hiebe verteilt, und damit nur ein immer größerer Widerstand der Katalanen hervorruft und der Konflikt noch größer und gefährlicher macht. Und ich möchte hier es nochmals wiederholen: dass Europa gegen diesen spanischen Wundbrand nichts unternimmt, wird es früher oder später bereuen müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s